2. Herren siegt gegen Uedemer TUS souverän (09.03.2018)

46

Der HCTV Rhede 2 zeigte trotz einiger Ausfälle einen konzentrierten Auftritt über 60 Minuten und gewann in eigener Halle gegen den Uedemer TUS mit 31:23 (16:11). Damit bleibt die „2.“ punktgleich mit dem Tabellenführer Schwafheim, der vor zwei Spieltagen gegen Uedem verlor.

Wie in den letzten Spielen zeigte sich die gut eingestellte Rheder Mannschaft von Beginn an hochmotiviert und erwischte einen guten Start. Erst beim Spielstand von 3:0 kam Uedem besser in die Partie, konnte zunächst auf 4:3 verkürzen und dann selbst mit 4:6 in Führung gehen. Nach dieser kurzen Schwächephase kämpfte sich Rhede über eine gute Abwehrarbeit zurück und ließ in der Folge nur wenige Torchancen aus dem Spiel zu. Da auch im Angriff die Torchancen konsequent genutzt wurden, setzte Rhede sich bis zur Halbzeitpause mit 16:11 ab.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit knüpfte Rhede nahtlos an die erste Hälfte an und setzte sich Tor für Tor weiter ab. Dabei wurde die Basis insbesondere in der guten Abwehrarbeit gelegt, sodass immer wieder einfache Tore durch schnelles Umschaltspiel erzielt werden konnten. Im Angriff hat zudem jeder Spieler Verantwortung übernommen und nicht nur den Ball weitergegeben. Nachdem Mitte der zweiten Halbzeit ein Uedemer Spieler für einen Schlag ins Gesicht die rote Karte bekam, war endgültig der Widerstand der Uedemer gebrochen. Rhede spielte anschließend die Partie in Ruhe zu Ende und konnte schließlich einen souveränen 31:23 Erfolg einfahren.

Die Rheder Trainer sprachen nach dem Abpfiff von einem guten Auftritt, auf dem sich weiter aufbauen lässt und lobten: „Aufgrund von einigen Ausfällen mussten heute ein paar Spieler auf ungewohnten Positionen spielen und haben ihre Sache dennoch sehr gut gemacht.“

Tor: Mittelmann

Feld: van Wahsen, Tim Wehning, Kampshoff, Lechtenberg, Eckers, Betting, Klöckner, Hünting, Bläker, Lefort, Middendorf, Daniels