Fitness und Gymnastik für Erwachsene

Die Turnabteilung bietet 12 verschiedene Fitness- und Gymnastikgruppen für Erwachsene an. In den meisten Gruppen wird ein Mix aus Herzkreislauf- und Ausdauertraining (Aerobic) und Gymnastik ausgeübt. Bei der Aerobic stehen eher Rhythmus, Tanz, Ausdauer und Spaß im Mittelpunkt, während es bei der Gymnastik um Kräftigung und Dehnung, Beweglichkeit und Koordination geht.

Daneben gibt es Gruppen, Rückengymnastik genannt, mit einem kurzen Warm-up ohne Choreografie, in denen die Gymnastik ein größeres Gewicht hat. Die Übungsleiterinnen achten mehr auf korrekte Ausführung der Übungen und korrigieren, wenn es nötig ist.

Die Stuhlgymnastik richtet sich an Senioren und Menschen, die Gymnastik nur sitzend oder stehend ausüben wollen.

In allen Gruppen geht es um Fitness und Gesundheit. Passende Musik und verschiedene Handgeräte wie Bälle, Therabänder, Hanteln, Brasils, Balancekissen… sorgen für Abwechslung und Spaß.

Fitness und Gymnastik für Frauen
Die Altersangaben drücken den Ist-Zustand aus und dienen der Orientierung. Jede und Jeder ist willkommen.

Montags, 17:00 bis 18:00 Uhr,
Ludgerushalle, Frauen ab ca. 30 Jahre
Übungsleiterin Silvia Warnke
Aerobic oder StepAerobic anschließend Gymnastik
Silvia: „Wer möchte, kann in den Ferien walken. Dazu treffen wir uns montags um 18 Uhr am Freibad und laufen mit und ohne Stöcke eine schöne Runde durch den Wald.“

Montags, 18:00 bis 19:00 Uhr,
Ludgerushalle, Frauen ab ca. 40 Jahre
Übungsleiterin Ingrid Ott
Aerobic oder StepAerobic, anschließend Gymnastik im Stand und auf der Matte
Ingrid: „Mir ist es wichtig, dass sich die Teilnehmerinnen wohlfühlen.“

Mittwochs, 8:30 bis 10:00 Uhr,
Sportzentrum, Frauen ab ca. 60 Jahre
Übungsleiterin Brigitte Eckers
Schritte und Armbewegungen zum Aufwärmen, anschließend Gymnastik im Stand und auf der Matte. Angebot zum Prellballspielen zum Abschluss.
Brigitte: „Wichtig ist mir die Förderung und Erhaltung der Gesundheit“

Donnerstags, 9:30 bis 10:45 Uhr,
Sportzentrum, Frauen ab ca. 30 Jahre
Übungsleiterin: Dorothee Hartkamp
Aerobic- oder StepAerobic, anschließend Gymnastik im Stand und auf der Matte.
Angebot zur Absolvierung des Sportabzeichens.
Dorothee: „Jede macht was sie kann. Kein Leistungsdruck, sondern Freude und Gesundheit sind wichtig.“

Damen XL

Donnerstags, 18.00 bis 19:00 Uhr,
Altes Jugendheim, gemischtes Alter
Übungsleiterin Jutta Paßerschroer
Angebot nur für Frauen, die ein paar Pfunde zu viel haben und so unter Gleichen Sport machen wollen. Wir machen auch Drums Alive oder trainieren mit dem Step.
Jutta: „Ich lege Wert darauf, dass alle Spaß an der Bewegung haben und ihre Fortschritte spüren.“

Fitness für junge Leute

Dienstags, 19:00 bis 20:15 Uhr, Overberghalle
Freitags, 16:30 bis 17:45 Uhr, Ludgerushalle
Übungsleiterin Sandra Rößing, GroupFitness-Trainerin
StepAerobic und Workout zum Auspowern
Sandra: „Jung ist relativ. Meine jüngste Teilnehmerin ist 17, ich selbst bin 47. Aber wir haben alle zusammen viel Spaß an der Bewegung zur Musik.“

Rücken-Gymnastik und Frauen und Männer

Dienstags, 18:00 bis 19:00 Uhr, Overberghalle, 30 bis ca. 80 Jahre
Mittwochs, 18:45 bis 20:00 Uhr, Ludgerusschule, 30 bis ca. 80 Jahre
Übungsleiterin Dorothee Hartkamp
Schritte und Armbewegungen oder Bewegungsspiel zum Aufwärmen, anschließend Gymnastik im Stand und auf der Matte.
Dorothee: „Mir ist wichtig, dass jeder auf seinen Körper hört und nur macht, was er kann.“

Rücken-Gymnastik für Frauen

Montags,10:45 bis 11:45 Uhr,
Altes Jugendheim, Frauen ab ca. 50 Jahre
Übungsleiterin Anne Przyrowski
Kurzes Aufwärmen ohne Choreographie, Gymnastik im Stand und auf der Matte.
Anne: „ Ich lege Wert auf Kräftigung der gesamten Muskulatur. Die Übungen sind schon anstrengend, aber Kräftigung, Lockerung und Dehnung wechseln ab und sind über die Stunde verteilt.“

Stuhlgymnastik

Dienstags, 16.00 bis 16.45 Uhr,
Ludgerushalle, Ältere
Übungsleiterin Christine Nienhaus
Gymnastik im Sitzen und Stehen. Auch wer auf eine Gehhilfe angewiesen ist, kann an der Stuhlgymnastik teilnehmen.
Christine: „Wichtig ist auch die Pflege der sozialen Kontakte. Die Teilnehmer können stolz auf ihre sportliche Aktivität sein.“