Tennisbeiträge 2013

3059

1. Wintercup der Tennisabteilung des TV Rhede
Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Dezember 2013 20:16 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Das Einladungsturnier des TV Rhede, den Wintercup Herren Ü60, hat das Team vom Tennisclub Grün-Weiß Rhede gewonnen: Mit zwei Siegen in zwei Spielen holten sich die Rheder den Cup, der erstmals auch im Winter ausgespielt wurde. Bereits seit sieben Jahren gibt es den Sommercup des TV Rhede, den in diesem Jahr ebenfalls der TC GW Rhede gewonnen hatte. Somit machte das Team, zu dem Hans Reuling, Helmut Moscheik, Hilmar Grafe, Uwe Christensen, Walter Bölting und Rainer Kolks gehörten, das Double des Sommer- und Wintercups perfekt. Am vergangenen Samstag lief das Tennisturnier zum ersten Mal in der Rheder Tennishalle. Mit von der Partie waren neben dem Gastgeber TVR – Ausrichter war dessen Herren 60/3-Mannschaft – die Teams vom TC GW Rhede und TC Mülheim-Dümpten. „Jede Mannschaft spielte gegen jede jeweils drei Doppel auf Zeit“, erläuterte Turnierorganisator Andreas Lohmüller die Spielordnung. Die Ergebnisse: TV Rhede : TC Mülheim-Dümpten 2:1, TV Rhede : TC GW Rhede 1:2 sowie TC GW Rhede : TC Mülheim-Dümpten 3:0. „Im Anschluss klang der Abend in gemütlicher Runde aus, alle Mannschaften haben schon die Zusage für die Teilnahme im kommenden Jahr gegeben“, freute sich Lohmüller.

Bildunterschrift: Drei Tennis-Teams spielten in der Rheder Tennishalle den 1. Wintercup aus. (Foto: TV Rhede)

TVR-Saisonabschluss mit Schleifchenturnier
Veröffentlicht am Dienstag, 08. Oktober 2013 20:05 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Mit einem Schleifchenturnier hat die Tennisabteilung des TV Rhede die Sommersaison beschlossen. Am vergangenen Samstag kämpften rund 30 Tennis-Spieler zwar nicht um Plätze, sondern allein für die Ehre – nichtsdestotrotz wurde in den gelosten, gemischten Doppeln um jeden Ball gefightet. „Kein Spieler hat alle drei ausgetragenen Partien gewonnen, sodass es ein ausgeglichenes Niveau gab“, freut sich Bernd Bucks, stellvertretender Vorsitzender der TV-Rhede-Tennisabteilung, der das Turnier organisiert hatte. Bei einer gemeinsamen Kaffeepause genossen alle Teilnehmer, unter ihnen auch Jugendliche, die selbstgebackenen Kuchen der Vereinswirtin Hedwig Benning. Ihr und ihrem Mann Herbert galt am Ende des Turniers auch der herzliche Dank des Vorstandsteams, denn in einer langen Saison mit vielen Turnieren hat das Ehepaar Benning wieder besten Service im Vereinsheim geboten. „Oft haben uns unsere Gastmannschaften zu einer so hervorragenden Bewirtung gratuliert – da sieht man mal, wie gut wir es haben“, sagte TVR-Tennisvorstand Heinz-Dieter Corsten. Alle Teilnehmer bedauerten, dass sich die Sommersaison nun dem Ende zuneigt. Draußen geht es im Frühjahr 2013 wieder los, weitere Infos unter www.tv-rhede.de oder bei Tennis-Vorstand Heinz-Dieter Corsten, Tel. 02872 4455.

Bildunterschrift:

Saisonabschluss der TV-Rhede-Tennisabteilung mit einem Schleifchenturnier (Foto: TV Rhede)

Christin Wroblowski Jugendvereinsmeisterin
Veröffentlicht am Sonntag, 29. September 2013 10:15 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
13 Nachwuchstennisspielerinnen des TV Rhede am Start

Bildunterschrift: Christin Wroblowski (5.v.r.) gewann im Endspiel gegen Jana Wewering (1.v.r.). Insgesamt hatten 13 Juniorinnen über 14 Jahre teilgenommen. (Foto: TV Rhede)

Am Wochenende sind die Tennis-Jugendvereinsmeisterschaften des TV Rhede zu Ende gegangen. Insgesamt haben 13 Juniorinnen über 14 Jahre teilgenommen. Die beiden besten – Jana Wewering und Christin Wroblowski hatten sich jeweils in ihrer Hälfte des Tableaus durchgesetzt – spielten das Finale aus. Christin Wroblowski gewann dieses 6:1 6:0. Auf dem dritten Platz landeten Alina Wewering und Melina Wilken. Zum Finaltag kamen auch die Jüngeren aus der Tennisabteilung – insgesamt waren 19 Kinder an der TVR-Vereinsanlage – und das nicht nur, um das Endspiel zu sehen, sondern auch, um selbst zu spielen. Die Juniorinnen hatten in dieser Saison auch Medenspiele absolviert. Die erste Juniorinnenmannschaft Ü18 landete in der Bezirksklasse D auf dem vierten (von sechs) Plätzen, die zweite Mannschaft in gleicher Spielklasse auf dem vierten (von fünf) Plätzen.

Rheder Tennis-Stadtmeister stehen fest: Die Besten 8 aus 139
Veröffentlicht am Montag, 23. September 2013 22:06 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Die Rheder Stadtmeister 2013 im Tennis stehen fest: Am Wochenende spielten die besten der 139 gemeldeten Erwachsenden, Kinder und Jugendlichen die Endspiele in acht Disziplinen auf der Anlage des TV Rhede aus. Bei freundlichem September-Wetter waren alle Matches hart umkämpft, zweimal fiel die Entscheidung erst im Match-Tie-Break im dritten Satz. „Die engen Spiele zeigen, wie ausgewogen das Niveau in diesem Jahr war“, freut sich Heinz-Dieter Corsten, Vorstand der TVR-Tennisabteilung, die in diesem Jahr die Stadtmeisterschaften ausrichtete. Positiv vermerkte Corsten, dass sich mehr Teilnehmer als in den Jahren zuvor gemeldet hatten, „das lässt sich vermutlich auf den geänderten „Doppel-KO-Modus“ sowie eine gestreckte Turnierzeit von drei Monaten zurückführen“.

Die drei größten Teilnehmerfelder gab es in den Disziplinen Herren Ü40, Herren Ü60 und Mixed mit jeweils 16 Startern. Bei den Herren Ü40 standen sich die beiden TV Rhede-Spieler Klaus Ebbert und Jockel Krasenbrink gegenüber. Krasenbrink gewann 6:3, 6:1; dritte wurden Thomas Frieling und Christian Tenbensel (beide vom Tennisclub Grün-Weiß Rhede). Im Endspiel Herren Ü60 gewann Ralf Siemes (TCGW) ganz knapp mit 7:6, 3:6 und 7:6 gegen Werner Schaffeld (TV). Auf den Plätzen landeten Klaus Ebbert und Hans Eimers (beide TV). Im Mixed stand eine reine TCGW-Begegnung an: Nach einem engen ersten Satz gewannen am Ende deutlich Imke Barlag/Markus Risthaus mit 7:5 und 6:0 gegen Roswitha Terhart/André Steverding. Drittplatzierte wurden zwei Paarungen vom TV: Ulla Anschlag/Heiner Kurze und Jennifer Middelkamp/Klaus Middelkamp.

Im Damen-Bereich kamen drei Disziplinen zustande. Bei den Juniorinnen heißt die neue Stadtmeisterin Johanna Beckmann, die souverän 6:0 und 6:0 gegen TCGW-Vereinskameradin Annabelle Potthoff gewann. In der Offenen Klasse Doppel kam es im Endspiel zu einer reinen TV-Paarung: Ines Anschlag/Jennifer Middelkamp schlugen Silke Brüning/Nicole Schmittmann mit 6:4 und 6:2. Auf den dritten Plätzen landeten Patrizia Tenbensel/Julia Kampiniski sowie Imke Barlag/Michaela Schepers (beide TCGW). In der gleichen Disziplin, aber Ü40, gewannen Ulla Anschlag/Mechthild Winkelmann (TV/TCGW) 6:2 und 6:4 gegen Agnes Straatman/Roswitha Terhart (TCGW). Den dritten Platz teilen sich Christel Steverding/Doris Tewordt (TCGW) sowie Monika Lohmüller/Andrea Bischop (TV).

Die Herren ermittelten ihre Stadtmeister außerdem bei den Herren Offene Klasse sowie Doppel Ü40. Hier trafen die TCGW-Gespanne Willi Potthoff/Thomas Hülsmann sowie Jochen Pelzer/André Steverding aufeinander. Erst im dritten Satz fiel die Entscheidung: Pelzer/Steverding gewannen 6:2, 3:6 und 7:6. Drittplatzierte wurden Heiner Gerding/Matthias Wissing sowie Stefan Nordmann/Christian Tenbensel (alle TCGW). In der Offenen Klasse spielten die beiden TCGW-Jungspieler Christopher Tepasse und Johannes Winkelmann gegeneinander; Winkelmann entschied die Partie deutlich mit 6:0 und 6:0 für sich. Auf den Plätzen landeten Mario Kamps und Hendrik Knipping. Weitere Informationen bei TVR-Tennis-Vorstand Heinz-Dieter Corsten, Tel. 02872 4455, oder im Internet unter www.tv-rhede.de

Bildunterschrift:

Die neuen Rheder Stadtmeister im Tennis stellten sich auf der Anlage des TV Rhede zum Siegerfoto auf (v.l.): Andre Steverding, Imke Barlag, Johannes Winkelmann, Jockel Krasenbrink, Ralf Siemes, Mechtild Winkelmann, Jochen Pelzer, Johanna Beckmann, Ulla Anschlag, Doris Groß-Bölting (Stadt Rhede), Heinz-Dieter Corsten (Vorstand TV Rhede). (Foto: TV Rhede)

Spitzensaison für TVR-Tennismannschaften
Veröffentlicht am Freitag, 06. September 2013 09:13 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Erstmals in der Vereinsgeschichte zwei Mannschaften in der 2. Verbandsliga

Auf eine richtig gute Meden-Sommersaison blickt der TV Rhede zurück: Erstmals in der Vereinsgeschichte werden in der kommenden Saison zwei Teams in der 2. Verbandsliga spielen; drei der acht Tennis-Mannschaften stiegen auf, keine einzige ab. „Das ist ein Spitzenresultat für uns. Besonders positiv ist, dass die Herren 60, die in der vergangenen Saison erst in die 2. Verbandsliga aufgestiegen sind, den Klassenerhalt geschafft haben, und dass die Damen 55 in diese Klasse aufgestiegen sind“, resümiert TVR-Sportwart André Benning die zurückliegende Saison.

Nach dem diesjährigen Wechsel der Tennis-Damen 50 in die Damen 55er-Gruppe wusste keiner, was auf die Mannschaft zukommt. Nach den ersten vier klar gewonnenen Spielen gegen TC Raadt, TC Mehrhoog, EtuS Wedau und DSC Preußen kam es wohl zum entscheidenden Spiel gegen den Buschhausener TC, das die TV Rheder-Damen knapp, aber letztlich sehr verdient mit 5:4 gewannen. Damit übernahmen sie die Führungsspitze in ihrer Konkurrenz. Nun musste nur noch ein Sieg gegen den Dümptener TV her. Auch diese Hürde wurde genommen. Ohne Niederlage war der Aufstieg in die 2. Verbandsliga geschafft, wo die gleiche Mannschaft 2008 und 2009 in der Konkurrenz Damen 50 bereits gespielt hatte. „Jetzt heißt es für das nächste Jahr Klassenerhalt“, so Mannschaftsführerin Hedwig Schilder. Zur Aufstiegsmannschaft gehören (auf dem Foto von links nach rechts): Dagmar Niessing, Franzis Hoffmann, Anni Passerschroer, Hedwig Schilder, Mechtild Deing, Marie-Luise Grunden (die verletzungsbedingt in dieser Saison nicht spielen konnte), Otti Möllenbeck, Resi Klein-Hitpaß, Liesel Berninger und Renate Betting sowie (nicht auf dem Foto) Brigitte Eckers und Marita Pöhlmann.

Über einen weiteren Aufstieg freut sich Benning mit seiner eigenen Mannschaft Herren 30: Das Team spielte erstmals in dieser Altersklasse und legte mit vier Siegen, 36:0 Matchpunkten und 72:0 Sätzen einen lupenreinen Aufstieg in die Bezirksklasse A hin. Zudem stieg die Herren 55 von der Bezirksklasse B nach A auf. Den Klassenerhalt sicherten sich die beiden Herren-Teams 60/2 und 60/3 jeweils in der Bezirksklasse A sowie die Damen Offene Klasse in der Bezirksklasse B und die Damen 30 in der Bezirksklasse A. Für die kommende Saison ist Benning optimistisch: „Ich traue allen Mannschaften den Klassenerhalt zu – und den ein oder anderen Aufstieg sollte es geben.“ Die Saison für die beiden Juniorinnenteams des TV Rhede läuft derzeit noch.

Bildunterschrift: Spielen im kommenden Jahr in der 2.Verbandsliga: die Damen 55-Mannschaft des TV Rhede. (Foto: TV Rhede)

Spieker/Antosch und Hasebrock/Eggern gewinnen 1. Gutersohn-Cup des TV Rhede
Veröffentlicht am Montag, 02. September 2013 20:26 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Doppelturnier für Herren Ü60 beim TV Rhede / Erlös über 600 Euro kommt der Initiative „Offenes Ohr“ zugute

Werner Spieker und Peter Antosch, zwei Tennisspieler des TSV Bocholt, haben souverän den „1. Gutersohn-Cup“ des TV Rhede gewonnen, dessen Namensgeber die Rheder Apotheke Gutersohn ist. Das Herren 60-Doppelteam gewann als einziges der elf angetretenen Paarungen alle drei Gruppen-Spiele und wies mit 45:12 Spielen auch die mit Abstand beste Spiele-Bilanz auf – denn in jeweils einer Stunde wurden die Spiele durchgehend gezählt. Für den zweiten Platz hatte Turnierorganisator Andreas Lohmüller vom TV Rhede vom Papier her auch mit einem Team vom TSV Bocholt gerechnet, aber den zweiten Platz holte sich überraschend ein Gespann der Gastgeber: Klaus Ebbert und Heinz-Dieter Corsten vom TV Rhede gewannen zwei der drei Spiele und sicherten sich den Vize-Titel durch das zweitbeste Spieleverhältnis von 28:16. Um spannende und ausgeglichene Spiele zu ermöglichen, hatte Lohmüller die elf Teams in zwei Gruppen – gemäß ihrer offiziellen Tennis-Leistungsklassen – eingeteilt. In der zweiten Gruppe spielte jeder gegen jeden; bei je drei gewonnenen und einem verlorenen Spiel musste über die Plätze das Verhältnis der Spiele entscheiden: Erste Sieger wurden mit 31:16 Spielen Arno Hasebrock und Manfred Eggern, zweite Sieger wurden mit 25:19 Spielen Rainer Lomberg und Hubert Welzel.

Der „Gutersohn-Cup“ fand am vergangenen Sonntag erstmals auf der Tennisanlage des TV Rhede statt; eingeladen waren Doppelpaarungen Herren 60 aller hiesigen Vereine. Der Erlös, 600 Euro kamen durch Sponsoring, Startgebühr und Spenden zusammen, werden dem Büro „Offenes Ohr“ gespendet. Die Initiative der Katholischen Pfarrgemeinde St. Gudula bietet eine Anlaufstelle für Menschen, die Information und Hilfe benötigen, etwa im Alter, bei Krankheit oder Problemen im familiären Umfeld. Diakon Heiner Renzel nahm den Scheck entgegen: „Das ist eine stattliche Summe, da werden wir ein gutes Stück weiterkommen.“ Magdalene Kruse ergänzte: „Mit unseren 14 ehrenamtlichen Mitarbeitern werden wir gemeinsam entscheiden, welcher Familie oder welcher bedürftigen Person aus Rhede das Geld zugute kommt.“

Sponsor und Namensgeber des Tennisturniers ist die Apotheke Gutersohn in Rhede. Dessen Inhaber Silvan Gutersohn ist vom Turnierverlauf angetan: „Hier wurde mit vollem Einsatz und mit großer Begeisterung gespielt – das alles noch für einen guten Zweck, das kann doch einfach nur Freude machen!“ Für das kommende Jahr hat nicht nur Gutersohn sein Sponsoring für die Zweitauflage zugesagt; auch viele Spieler werden wiederkommen. Die Siegergespanne Spieker/Antosch und Hasebrock/Eggern nahm Turnierorganisator Andreas Lohmüller augenzwinkernd in die Pflicht: „Eure Pokale sind Wanderpokale – im kommenden Jahr müsst Ihr die auf jeden Fall wieder verteidigen.“ Das eintägige Turnier klang bei Kuchen und Grillgut gemütlich aus. Weitere Infos unter www.apotheke-gutersohn.de oder unter www.tv-rhede.de.

Bildunterschrift:

Siegerehrung beim 1.Gutersohn-Cup (v.l.): Turnierorganisator Andreas Lohmüller, Arno Hasebrock und Manfred Eggern (beide TV Rhede), TVR-Tennisvorstand Heinz-Dieter Corsten, Magdalene Kruse (Initiative „Offenes Ohr“), Sponsor Silvan Gutersohn, Werner Spieker und Peter Antosch (beide TSV Bocholt) sowie Diakon Heiner Renzel (Initiative „Offenes Ohr“). (Foto: TV Rhede)

Souveräner Aufstieg mit 72:0 Sätzen
Veröffentlicht am Montag, 05. August 2013 13:27 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Herren 30-Tennis-Mannschaft des TV Rhede mit lupenreiner Bilanz

Vier Siege, 36:0 Matchpunkte, 72:0 Sätze, 432:57 Spiele: Die Bilanz der Herren 30-Mannschaft des TV Rhede ist lupenrein. Die Tennismannschaft um Teamkapitän Fabian Demes steigt damit in die Bezirksklasse A auf. Erst in diesem Jahr hatte sich die Mannschaft von der Offenen Klasse in die der Über-30-Jährigen gemeldet – und startete in der untersten Spielklasse, der Bezirksklasse B. Schon das erste Spiel gegen den später zweitplatzierten TSV Bocholt zeigte die Überlegenheit des Rheder Teams: Insgesamt gingen nur 14 Spiele von möglichen 108 an den TSV. Auch gegen den TC Raadt e.V. Mülheim, den Tennisclub Mülheim-Dümpten e.V. und den Sportverein Biemenhorst e.V. sprangen jeweils klare 9:0-Siege heraus. „Dieser klare Saisonverlauf war zunächst nicht zu erwarten, weil wir die neue Altersklasse ja gar nicht kannten. Auch unsere Mannschaft formierte sich etwas neu: Jockel Krasenbrink und Christian Warmers waren neu hinzugekommen“, resümiert Teamkapitän Fabian Demes, der selbst altersbedingt noch nicht im Team mitspielen darf. Im kommenden Jahr bringt die nächst höhere Spielklasse sicherlich auch stärke Gegner mit sich. „Aber wir sind gut aufgestellt und optimistisch, dass wir auch hier gut mitspielen können“, so Demes. Zum Saisonabschluss erhielten alle Spieler eine Medaille, „Aufsteiger 2013“ war darin eingraviert.

Bildunterschrift: Zur Aufstiegsmannschaft gehören (v.l.): André Benning, Christian Warmers, , Jörg Bardtenschlager, Teamkapitän Fabian Demes, Mario Kamps, Jockel Krasenbrink, Klaus Middelkamp und Trainer Hermann Koop. (Foto: TV Rhede)

TC BW Bocholt verteidigt Middelkamp-Cup
Veröffentlicht am Montag, 22. Juli 2013 21:21 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Ü50-Team schafft erstmals Titelverteidigung beim Tennis-Turnier des TV Rhede

Drei Spiele, drei Siege, 12:3 Matchpunkte: Der Tennisclub Blau-Weiß Bocholt holte in diesem Jahr souverän den 4. Middelkamp-Cup, das Tennisturnier für Über-50-Jährige des TV Rhede. Damit gelang erstmals einer Mannschaft die Titelverteidigung. Auch der TC GW Rhede und der TSV Bocholt hatten den Middelkamp-Cup schon einmal geholt und waren auch in der vierten Auflage mit von der Partie – sie mussten sich aber dem überragenden TC BW Bocholt geschlagen geben. „Wir waren zum vierten Mal dabei, wieder war alles top organisiert und es herrschte eine super Stimmung. Wir freuen uns über die Titelverteidigung und super umkämpfte, aber faire Spiele; im nächsten Jahr treten wir wieder an“, resümierte TC BW-Mannschaftssprecherin Dorothee Brands das zweitägige Turnier. Das Team aus Bocholt durfte den Wanderpokal und eine Siegprämie mit nach Hause nehmen. Insgesamt vier Mannschaften – alle ausschließlich mit Spielerinnen und Spielern „Ü 50“ – hatten am Middelkamp-Cup – Namensgeber ist die Middelkamp KG Rahmen & Bilder aus Bocholt – teilgenommen. Die Mannschaften in der Reihenfolge ihrer späteren Platzierung waren: TC BW Bocholt (3:0), TC GW Rhede (2:1) TSV Bocholt (1:2), und TV Rhede (0:3). „Ich habe meinem Team vorher auch eingebläut, auf der eigenen Anlage nicht selbst den Titel zu holen“, verriet Turnierorganisator Andreas Lohmüller, selbst Spieler beim Gastgeber TV Rhede, mit einem Augenzwinkern. Ganz ernst meinte er es nicht: Den drei Gast-Mannschaften hatte sich die heimische Mannschaft klar geschlagen gegeben müssen.

An den zwei Turniertagen spielte jede Mannschaft jeweils ein Herren- und ein Damen-Einzel, ein Herren- und ein Damen-Doppel sowie ein Mixed gegeneinander. Hierbei brachte das Spiel zwischen den bis dato ungeschlagenen TC GW Rhede und TC BW Bocholt die Entscheidung: Der TC BW gewann dieses Spiel unerwartet deutlich mit 4:1; nur das Damen-Einzel ging zugunsten des Rheder Clubs aus. Zum siegreichen Team gehörten: Marianne Telake, Dorothee Brands, Lis Schlütter, Ulla Anschlag, Hans Albert Top, Heinz Krasenbrink, Helmut Telake, Gerd Küper, Hans Hemmers, Jochen Thomas sowie Thomas Kraft. In wechselnden Paarungen waren diese elf Spieler auf der Vereinsanlage des TV Rhede angetreten; bei traumhaften, hochsommerlichen Wetter wurde auf Zeit gespielt. „Die Ballwechsel waren super, man kann wirklich sagen, dass man nicht jung sein muss, um Leistung zu bringen“, zeigte sich Andreas Lohmüller vom Niveau aller Spiele begeistert.

Turniersponsor Klaus Middelkamp von der gleichnamigen Einrahmungswerkstatt in Bocholt kündigte für das kommende Jahr die fünfte Auflage des Turniers für Ü 50-Mannschaften an: „Wir haben so tolle Spiele an den zwei Turniertagen gesehen. Ich wünsche mir, dass wir uns im nächsten Jahr gesund und fit wieder sehen.“ Alle Mannschaften haben ihre Zusage für 2014 gegeben; voraussichtlich wird auch der SC 26 Bocholt wieder mit dabei sein, der dieses Mal leider kein Team an den Start bringen konnte. Als Erinnerung an das gelungene Turnier erhalten die vier Mannschaften noch ein gerahmtes Mannschaftsfoto. Weitere Informationen unter www.tv-rhede.de oder www.middelkamp.de

Bildunterschrift:

Das Sieger-Team vom Tennisclub Blau-Weiß Bocholt erhielt von Turnierorganisator Andreas Lohmüller (1. von rechts) und Sponsor Klaus Middelkamp (2. von rechts), beide TV Rhede, den Wanderpokal und eine Siegprämie. Zum siegreichen Team gehörten (von links): Heinz Krasenbrink, Lis Schlütter, Dorothee Brands, Helmut Telake, Thomas Kraft, Hans Hemmers, Marianne Telake sowie Ulla Anschlag. (Foto: TV Rhede)

Wanderpokal bleibt in Rhede
Veröffentlicht am Dienstag, 16. Juli 2013 21:10 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
7. Sommercup der Tennisabteilung des TV Rhede

Beim Einladungsturnier des TV Rhede, dem Sommercup Herren Ü 55, hat das Team vom Tennisclub Grün-Weiß Rhede den Wanderpokal geholt. Am vergangenen Samstag lief das Tennisturnier zum siebten Mal auf der Platzanlage des TV Rhede, wieder mit von der Partie waren neben dem Gastgeber TVR die Mannschaften vom TC GW Rhede, TC Mülheim-Dümpten und TC BW Oberhausen. Jede Mannschaft spielte gegeneinander – ausgetragen wurden auf Zeit jeweils drei Doppel.

Bildunterschrift: Die vier Tennis-Teams spielten auf der Anlage des TV Rhede den 7. Sommercup aus. (Foto: TV Rhede)

Trotz einer Niederlage konnte sich der TC GW Rhede als Sieger durchsetzen, denn die anderen beide Spiele gingen klar mit 3:0 an den Club. Die Ergebnisse: BW-Oberhausen:TC GW Rhede 0:3, TV Rhede:BW Oberhausen 1:2, Mülheim-Dümpten:TC GW Rhede 2:1, TV Rhede:Mülheim-Dümpten 2:2, TV Rhede:TC GW Rhede 0:3 sowie Mülheim-Dümpten:BW Oberhausen 2:2. Ausrichter des 7. Sommercups war die Tennismannschaft Herren 60/3 des TV-Rhede, Turnierorganisator Andreas Lohmüller. „Wetter und Stimmung waren ausgesprochen gut und alle Mannschaften waren hell auf begeistert. Alle haben Ihre Teilnahme für das nächste Jahr zugesagt.“

Deutliche Siege bei TVR-Endspielen
Veröffentlicht am Sonntag, 14. Juli 2013 14:02 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
TV Rhede ermittelte Tennis-Vereinsmeister

Es war der Tag der klaren Siege: Bei den Endspielen um die Vereinsmeistertitel bei der TV Rhede-Tennisabteilung am vergangenen Samstag wurden alle Final-Partien deutlich in zwei Sätzen gewonnen. 74 Spieler hatten sich in diesem Jahr für die insgesamt sieben Disziplinen angemeldet. Jeweils zwei Vereinsmeistertitel holten sich Ines Anschlag, Jennifer Middelkamp sowie Klaus Middelkamp. Das Ehepaar Middelkamp stand wie im Vorjahr im Endspiel, gewann aber dieses Mal auch: 6:0 und 6:2 lautete am Ende der Spielstand gegen Monika Lohmüller/Paul Passerschröer. Auf dem dritten Platz landeten die Paarungen Peggy und Jörg Rossdorf sowie Sonja Benning/Heinz-Dieter Corsten.

Unter 74 angemeldeten Teilnehmern machten die Tennisspieler des TV Rhede in sieben Disziplinen ihre Vereinsmeister aus. (Foto: Corsten)

Im Damen-Wettbewerb standen sich zwei Spielerinnen aus der Meden-Mannschaft der Bezirksklasse B gegenüber: Ines Anschlag schlug Nicole Schmittmann mit 6:0 und 6:1. Auf den Plätzen landeten Linda Pries und Jennifer Middelkamp. Wie im Vorjahr sollten sich bei den Herren 30 Mario Kamps und Andre Benning gegenüber stehen; krankheitsbedingt konnte diese Partie aber nicht gespielt werden, sie wird nachgeholt. Den dritten Platz teilen sich Christian Warmers und Jörg Bardtenschlager. Die dritte Einzel-Disziplin spielten die Herren Ü55 aus: Im Endspiel siegte Werner Schaffeld 6:1 und 6:1 gegen Paul Passerschröer. Dritte wurden Klaus Ebbert und Heinz-Dieter Corsten.

Die Doppel-Disziplinen wurden in drei Altersklassen gespielt. Im Damen-Doppel Offene Klasse qualifizierten sich Ines Anschlag/Jennifer Middelkamp und Andrea Bischop/Monika Lohmüller für das Endspiel. Anschlag/Middelkamp gewannen mit 6:2 und 6:2. Dritte wurden Linda Pries/Jenny Aholt und Silke Brüning/Nicole Schmittmann. In der Herren-Altersklasse Ü30 setzten sich mit 6:2 und 6:1 Andre Benning/Klaus Middelkamp gegen Fabian Demes/Jockel Krasenbrink durch. Auf den Plätzen landeten Jörg Bardtenschlager/Christian Warmers und Mario Kamps/Tobias Rodig. Das Herren Doppel Ü55 entschieden Herbert Böing-Messing und Klaus Ebbert gegen Jörg Rossdorf/Georg Teschlade deutlich mit 6:1, 6:1 für sich. Drittplatzierte wurden Heinz-Dieter Corsten/Werner Haselhoff und Manfred Eggern/Helmut Wissing.

Derzeit laufen noch die Rheder Stadtmeisterschaften, die dieses Jahr der TV Rhede ausrichtet. Die Endspiele werden am 21. September bestritten. Weitere Informationen bei Tennis-Vorstand Heinz-Dieter Corsten, Tel. 02872 4455.

Bildunterschrift:

Unter 74 angemeldeten Teilnehmern machten die Tennisspieler des TV Rhede in sieben Disziplinen ihre Vereinsmeister aus. (Foto: TV Rhede)

Große Resonanz beim Aktionstag “Deutschland spielt Tennis”
Veröffentlicht am Montag, 29. April 2013 12:30 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Wie stellt man sich richtig zum Ball? Was ist der Unterschied zwischen einem Cross- und einem Longline-Ball? Wie verändert sich die Schlägerhaltung bei Vor- und Rückhand? Diese Fragen wurden am Sonntag beim Tennis-Aktionstag des TV Rhede nicht nur beantwortet, sondern die Umsetzung konnte direkt ausprobiert werden: Rund 30 interessierte Tennisspieler – vom Vorschul- bis zum Erwachsenenalter – kamen auf die TVR-Anlage, um einmal selbst den Schläger zu schwingen. Eingeladen hatte die Abteilung des Breitensportvereins im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Deutschland spielt Tennis“. Dabei soll der Spaß an dem Sport mit der gelben Filzkugel vermittelt und neue Mitglieder gewonnen werden. „Wir sind von der Resonanz begeistert“, freut sich Heinz-Dieter Corsten, 1. Vorsitzender der Tennisabteilung. „Wir hatten am Maiensonntag natürlich auch ordentlich die Werbetrommel gerührt und damit viele Besucher zur Anlage locken können.“ Die freuten sich über herrliches Wetter, eine gut besuchte Sonnenterasse am TVR-Vereinsheim und eine Einladung zu Kaffee und Kuchen. Und noch ein Angebot wurde den Teilnehmern gemacht: Sie können in den nächsten Wochen weitere viermal kostenlos unter fachmännischer Anleitung trainieren, um endgültig herauszufinden, ob der Sport etwas für einen ist. „Wir machen das Schnuppertraining im vierten Jahr in Folge“, berichtet Corsten, „so kann man einfach mal unverbindlich testen.“ Aber viele „Schnupperer“ seien heute engagierte Mitglieder, so Corsten. Wer Interesse am Tennissport hat, findet weitere Infos unter www.tv-rhede.de

Bildunterschrift:

Trainingsanleitung für Groß und Klein: Beim Schnuppertag der Tennisabteilung des TV Rhede erhielten Interessierte erste Anleitungen für die Grundschläge. (Foto: TV Rhede)

Eröffnungsturnier der TVR-Tennisabteilung
Veröffentlicht am Sonntag, 28. April 2013 12:14 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Die Tennissaison des TV Rhede startete am vergangenen Samstag mit einem Eröffnungsturnier: Mehr als 20 Erwachsene, Jugendliche und Kinder spielten auf den sieben Plätzen des TV Rhede auf Zeit und in wechselnden Paarungen. Beim Turnier holte „das starke Geschlecht“ den ersten Platz: Bei je drei gewonnenen Spielen entschied das Punkteverhältnis; erste Siegerin wurde Annette Dalhaus, zweiter Georg Büschgen, dritter Tim Lörwink. Gespielt wurde auf Zeit in gemischten Doppeln, die jeweils ausgelost wurden. „Die Spiele fanden auf gutem Niveau statt, wenn auch das Los über die Paarungen entschied, die dann meist zum ersten Mal zusammen spielten. Aber das macht auch den Reiz aus, denn die Partien würden bei Meisterschaften so ja gar nicht zustande kommen“, freut sich Heinz-Dieter Corsten, 1. Vorsitzender der TV-Tennisabteilung, über ein gelungenes Turnier. Die Meden-Spieler des Vereins holten sich beim Eröffnungsturnier die letzte Sicherheit für die Saison, die am kommenden Samstag startet. Insbesondere die Herren-60-Mannschaft, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Verbandsliga spielt, schaut gespannt auf die kommenden Wochen. Weitere Informationen bei Heinz-Dieter Corsten (Tel. 02872 4455) oder unter www.tv-rhede.de

Bildunterschrift: Spielten zur Saisoneröffnung in wechselnden Paarungen: Die Tennisspielerinnen und -spieler des TV Rhede. (Foto: TV Rhede)

Starke Jungs stemmten, Besucher schwangen die Schläger
Veröffentlicht am Samstag, 13. April 2013 10:48 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
TV Rhede präsentierte Breitensportprogramm am Maiensonntag / Am 28.4. schließt sich der bundesweite Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ an
Wie schlägt man einen Longline-Ball? Wie viel Kilo stemmt ein Gewichtheber? Wer ist mit dem Angebot Reha-Sport angesprochen? Und wann ist die Trainingsstunde für Badminton-Einsteiger? Alle Fragen rund um das Sportangebot des TV Rhede erfuhren die Besucher des Maiensonntags in Rhede. Denn der Breitensportverein präsentierte sich beim Frühlingsfest an einem Infostand und unter seinem neu gestalteten Logo; die Gewichtheber und die Tennisabteilung hatten zudem Aktionsflächen aufgebaut, um ihre Sportart vorzuführen bzw. ausprobieren zu lassen. Viele Kinder und Jugendliche schwangen den Tennisschläger; sogar einige Eltern ließen sich anstecken und probierten sich an der gelben Filzkugel aus. „Den ganzen Tag lang herrschte Betrieb auf unserem Kleinfeld-Tennisplatz; ein paar Naturtalente haben wir auch entdeckt und sie direkt zu unserem Schnuppertraining am kommenden Sonntag eingeladen“, berichtet Heinz-Dieter Corsten, 1. Vorsitzender der Tennisabteilung des TV Rhede. Rainer Schlütter, Pressewart der Gewichtheber-Abteilung, war von der Resonanz ebenfalls angetan: „Wir trainieren sonst in der Halle, ganz im Stillen. Es war super, dass wir auch mal zeigen konnten, wie viel Spaß der Sport mit den Hanteln bringt.“ Beide Abteilungen hoffen, mit der Aktion neue Mitglieder gewinnen zu können.

Die Gewichtheber und die Tennisspieler des TV Rhede zeigten direkt unter dem Maienbaum ihr Können; die Besucher konnten aber auch selbst zu Hantel und Schläger greifen. (Foto:Middelkamp)

Tennis-Schnuppertraining am kommenden Sonntag

Direkt im Anschluss an den Maiensonntag feiert der TV Rhede den Start in die Sommersaison mit einem großen Tennisfest und lädt alle Interessierten ein, dabei zu sein. Am Sonntag, 28. April 2013, haben ab 14 Uhr alle Besucher der TVR-Anlage Am Sportzentrum die Gelegenheit, das Tennisspielen einmal selbst auszuprobieren. Mit seinem Tennisfest beteiligt sich der TV Rhede zum vierten Mal in Folge an dem Aktionswochenende „Deutschland spielt Tennis!“, mit dem der Deutsche Tennis Bund (DTB), seine Landesverbände und Vereine gemeinsam ein Zeichen für den Tennissport setzen. Heinz-Dieter Corsten: „Tennis ist ein attraktiver Sport für Jung und Alt und wir sind gerne mit von der Partie, um die Faszination Tennis erlebbar zu machen.“ Interessierten Tennisspielern – angesprochen sind Vorschulkinder, Jugendliche und Erwachsene – werden Schläger und Bälle gestellt; ebenso stehen fachkundige Tennistrainer bereit für eine erste Anleitung bereit. Eine Anmeldung für das Schnuppertraining ist nicht erforderlich

Termine 2017
Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2013 21:55 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
Die Termine der Tennisabteilung 2017

Samstag, 08.04.17: Tennisplatzeröffnung

Sonntag, 09.04.17, 11.00 Uhr: Maiensonntag, Aktionsfläche Innenstadt

Sonntag, 23.04.17, 10:30 Uhr: Saisoneröffnungsturnier Jugend

Samstag, 29.04.17, 14:00 Uhr: Schnuppertag

Sonntag, 30.04.17, 14.00 Uhr: Saisoneröffnungsturnier

Sonntag, 04.06.17, 12:30 Uhr: Pfingstturnier (Mixedturnier mit Playersparty)

Donnerstag, 15.06.17 , 14:00 Uhr:Geselliges Erwachsenen- Turnier (Fronleichnam)

Sa./So., 5./16.07.17: Middelkamp-Cup Ü 50 mit Playersparty

Samstag, 29.07.17, 14:00 Uhr: Stadtmeisterschaften (Auslosungsturnier Doppel)

Sa./So., 05./06.08.17: Schreurs-Cup Ü50 mit Playersparty

Samstag, 19.08.2017, 13:00 Uhr: Sommer-Cup H 55

Sa./So., 16./17.09.17: Gutersohn-Cup (Herren Ü60 Doppel-Turnier) mit Playersparty

Sonntag, 23.09.17, 13.00 Uhr: Saisonabschlussturnier

Samstag, 30.09.17: Herren, H 40-1 und H 40-2 Turnier

Sonntag, 03.10.17, 10:30 Uhr: Jugendabschlussturnier

Sport für Alle am Maiensonntag
Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2013 21:54 | Geschrieben von Jennifer Middelkamp | Drucken | E-Mail
TV Rhede präsentiert sich mit seinen Abteilungen in Rheder City / Aktionsfläche auf dem Gildekamp / Neues TVR-Logo wird vorgestellt
Den Berg zum Propheten bringt der TV Rhede am Maiensonntag: Beim Frühlingsfest in der Rheder City am Sonntag, 21. April 2013, werden sich einzelne Abteilungen des Breitensport-Vereins vorstellen. Auf der Aktionsfläche auf dem Gildekamp können interessierte Besucher einzelne Sportarten ausprobieren und mit aktiven Sportlern ins Gespräch kommen. Zudem wird es sportliche Demonstrationen von den geübten Abteilungsmitgliedern geben; an einem Infostand werden alle Fragen rund um Mitgliedschaft, Sportprogramm und Trainingszeiten beantwortet. Gespannt sein darf die Rheder Öffentlichkeit auf eine Neuheit in der fast 90-jährigen Vereinsgeschichte: Der TV Rhede wird sich am Maiensonntag erstmals mit seinem neuen Logo präsentieren. Dieses haben engagierte Vorstandsmitglieder im Rahmen einer Zukunftswerkstatt erarbeitet und durch einen gestaltungstechnischen Kurs des Berufskollegs West in Bocholt umsetzen lassen.

Auf dem TVR-Stand bietet die stellvertretende Jugendwartin Jasmin Aboudhaq „Kinderschminken“ an; sportlich legen sich die Gewichtheber und Tennisspieler ins Zeug. Die „starken Männer“ zeigen auf ihrer Aktionsfläche von acht mal vier Metern das Reißen und Stoßen sowie das Bankdrücken. Auch typische Gewichtheber-Übungen werden demonstriert, probierfreudige Besucher können auch selbst einmal Hand anlegen. Auch die Tennisspieler laden dazu ein: Sie bauen einen Kleinfeld-Tennisplatz auf und installieren ein Messgerät zur Ermittlung der Aufschlag-Geschwindigkeit. So sollen Jung und Alt – angesprochen sind Vorschulkinder, Jugendliche und Erwachsene – für den Sport mit der gelben Filzkugel begeistert werden. Fachkundige Tennistrainer geben erste Hinweise für Vor- und Rückhand; im Mittelpunkt steht aber der Spaß an Bewegung und das gemeinsame Erleben von sportlicher Aktivität innerhalb der Familie, unter Freunden oder auch im Team mit zuvor unbekannten Personen. Zudem können sich Mutige an ihrer Aufschlag-Geschwindigkeit messen, hierfür steht extra ein Messgerät bereit. Wer die Lust am Tennissport weiter entdecken möchte, ist herzlich eingeladen, eine Woche später zum kostenlosen Schnuppertraining auf die Anlage des TV Rhede zu kommen: Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Deutschland spielt Tennis“ bietet die Tennisabteilung am Sonntag, 28. April 2013, ab 14 Uhr Trainingseinheiten auf den richtigen Ascheplätzen an. Hierfür werden Schläger und Bälle gestellt; ebenso stehen fachkundige Tennistrainer bereit, eine Anmeldung für das Schnuppertraining ist nicht erforderlich.

Bericht aus JHV
Über dieses kostenlose Angebot und weitere Programmpunkte in der kommenden Saison informierte der Vorstand der TV Rhede-Tennisabteilung seine Mitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Heinz-Dieter Corsten blickte voraus: „Unser Programm bietet für jeden etwas: Vereins- und Stadtmeisterschaften, die traditionellen Schleifchen-Turniere – zur Saisoneröffnung im April, an Fronleichnam und zum Saisonabschluss im Oktober – sowie Neuauflagen des Mixed-Turniers, des Sommer-Cups für Herren Ü55 und des Middelkamp-Cups für Damen und Herren Ü50.“

26 TVR-Abteilungsmitglieder kamen Ende Februar ins Vereinsheim. Bei der Jahreshauptversammlung konnte Kassenwart Jörg Rossdorf weiterhin stabile Abteilungsbeiträge verkünden. Die Vereinsabteilung steht finanziell auf gesunden Füßen und konnte 2012 wieder einen ausgeglichenen Haushalt erzielen. Bei der Versammlung standen auch Wahlen auf dem Programm. In ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt wurden der 1. Vorsitzende Heinz-Dieter Corsten, der Kassierer Jörg Rossdorf, der 1. Sportwart André Benning und die 2. Jugendwartin Annette Dalhaus. Da sich Michaele Schierbrand und Dominik Kampshoff aus beruflichen Gründen nicht mehr als Beisitzer zur Wahl stellten, wurde Andreas Lohmüller vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Lohmüller ist seit Jahren bereits in der Tennisabteilung aktiv; nicht nur als Spieler, sondern auch Organisator vieler Turniere wie den Sommer- oder den Middelkamp-Cup. Zum 2. Kassenprüfer wurde Arnold Hasebrock ebenfalls einstimmig gewählt. Den Vorstand der Tennisabteilung vervollständigen der 2. Vorsitzende Bernd Bucks, der 2. Sportwart Mario Kamps, die 1. Jugendwartin Sonja Benning sowie die Pressewartin Jennifer Middelkamp.

Für die Medensaison hat der TV Rhede acht Erwachsenen-Mannschaften und zwei Juniorinnen-Teams gemeldet. „Unsere 1. Herren 60-Mannschaft spielt im diesen Jahr erstmals in der 2. Verbandsliga. Wenn das Team den Klassenerhalt schafft, wäre es perfekt“, sagte Sportwart André Benning. Da die Mannschaft Damen 50 in diesem Jahr in die Damen 55 gewechselt ist, wagt Benning keine Prognose: „Die Klasse wurde neu gegründet; ob sie eher stark oder schwach ist, bleibt abzuwarten.“ Eine Altersklasse nach oben sind auch die Herren-Mannschaften Offene Klasse und 50 gerutscht, „sowohl beim neuen 30er- als auch beim 55er-Team bin ich optimistisch, dass beide den Aufstieg schaffen“. Auf einen Aufstieg hoffen dürfen nach Ansicht des Sportwartes auch die Damen 30, die in der Bezirksklasse B im vergangenen Jahr bereits einen guten 2. Platz erzielt hatten. Die Herren-Mannschaft 60/3 wird seine Spiele dienstags austragen. „Die Spieler vertreten den TVR zudem bei vielen Freundschaftsspielen, dafür gilt mein Dank dem Mannschaftsführer Andreas Lohmüller, der sich ja nun darüber hinaus auch als Beisitzer im Vorstand engagiert.“ Einen Appell hatte André Benning am Ende noch: „Ich wünsche mir von allen Vereinsmitgliedern eine stärkere Beteiligung bei den Stadtmeisterschaften.“