2. Herren verliert trotz guter Leistung beim TUS Lintfort 2 (16.02.2019)

78


Die 2. Herren des HCTV Rhede musste sich nach einer ausgeglichenen Partie dem TUS Lintfort 2 mit 21:19 (11:10) unglücklich geschlagen geben. Im Gegensatz zur Niederlage gegen Voerde vor 2 Wochen zeigte Rhede diesmal jedoch eine engagierte Leistung gegen einen starken Gegner und kann erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele gehen.

Rhede war von der ersten Minute hellwach und erwischte einen guten Start in die Partie. Nach der 1:3 Führung für Rhede kam Lintfort besser ins Spiel. Die Rheder Reserve nutzte in dieser Phase die Chancen nicht konsequent genug und zeigte zu viele technische Fehler im Aufbauspiel, sodass Lintfort erstmals mit 5:4 in Führung gehen konnte. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem vor allem die Abwehrreihen überzeugen konnten. Mit einer knappen 11:10 Führung für Lintfort ging es in die Halbzeitpause.

Wie schon in der ersten Hälfte gelang auch in der zweiten Halbzeit den Rhedern der bessere Start mit einer sehr disziplinierten Abwehrleistung. Über ein schnelles Umschaltspiel konnten einfache Tore erzielt und das Spiel auf 11:14 gedreht werden. Da auch in dieser Phase einige gute Torchancen ausgelassen wurden, versäumte es Rhede sich entscheidend abzusetzen, sodass Lintfort zunächst ausgleichen und anschließend mit 15:14 selbst wieder in Führung gehen konnte. Bis zum Schluss blieb die Partie ausgeglichen und umkämpft. In der letzten Minute wurde durch eine vergebene Torchance der Rheder die Chance auf den Ausgleich vertan. Rhede versuchte durch eine offensive Deckung noch einmal in Ballbesitz zu kommen. Lintfort spielte allerdings abgeklärt die Zeit runter und traf Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 21:19 Endstand. Damit sicherte sich die am Ende routiniertere Mannschaft den Sieg.

Rückblickend lässt sich festhalten, dass die Rheder 2. Herren eine starke Abwehrleistung zeigte, im Angriff aber zu wenig Durchschlagskraft entwickeln konnte und einige Torchancen ausließ. In den entscheidenden Situationen muss die noch junge Mannschaft ruhiger und abgeklärter werden, um auch solche ausgeglichenen Spiele für sich entscheiden zu können.

Am kommenden Samstag, 23.02. steht um 18:15 für die „2.“ das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Schwafheim 2 an. Da Schwafheim ebenfalls am Wochenende verloren hat, kann Rhede bei einem Sieg mit dem Tabellenführer gleichziehen. Die Mannschaft hofft auf eine volle Halle und tatkräftige Unterstützung der Fans.

Tor: Ridder, Mittelmann

Feld: Tim Wehning, Lefort (1), Bläker (4), Kampshoff, Eckers (1), Betting (2), Klöckner, Daniels, Grunden (3), Hünting (6/2), Michael Wendering (2), Lechtenberg