24 Teams kämpften um die Armatur-Pokale

135
Die Sieger des 4. „Bad & Konzept Doppel Match Tiebreak Turniers“ mit Organisator (von links) Christian Hiebing, Alina Wewering, Tennis-Vorstand Heinz-Dieter Corsten, Peggy Rossdorf, Klaus Middelkamp und Georg Teschlade. (Foto: TV Rhede) (Hinweis: Bei allen Teilnehmer war die 3G-Regelung Voraussetzung für die Teilnahme am diesem Turnier.)

4. „Bad & Konzept Doppel Match Tiebreak Turnier“ beim TV Rhede

48 Tennis-Begeisterte – aufgeteilt in zwölf Damen- und zwölf Herren-Doppel – traten zum Saisonabschluss der TV Rhede Tennisabteilung zum 4. „Bad & Konzept Doppel Match Tiebreak Turnier“ an. Als Sieger in diesem großen Feld setzen sich Peggy Rossdorf/Alina Wewering und Georg Teschlade/Klaus Middelkamp durch. Sie erhielten – passend zum Sponsor, dem Rheder Unternehmen Bad & Konzept – einen individuell gestalteten Armatur-Pokal sowie hochwertige Bad-Accessoires.

„Wir hatten die Doppel-Teams ausgewogen zusammengestellt, also etwa Alt/Jung oder langjährig spielend /Anfänger. So gab es sehr ausgewogene Matches, die für alle, insbesondere Anfänger und Nachwuchs, ein tolles Erlebnis waren, weil abseits vom reinen Training intensive Ballwechsel entstanden“, freuten sich die Turnier-Organisatoren Christian Hiebing und André Benning.

Bei den Damen spielten in zwei 6er-Gruppen die Doppel Jeder gegen Jeden bis 21. Gruppe A gewannen Lilly Knoch/Jennifer Middelkamp souverän mit fünf Siegen und Gruppe B Peggy Rossdorf/Alina Wewering mit vier Siegen. Im Endspiel dieser beiden Paarungen wechselte die Führung hin und her; am Ende behielten Rossdorf/Wewering knapp mit 21:19 die Oberhand. Auf dem Siegertreppchen erhielten die Ersten Rucksäcke und Wasserfilter, die Zweiten ein Handtuch und einen Duschwand-Abzieher.

Bei den Herren gewannen nach gleichem Modus Christopher Tepasse/Jens Hüllstrung die Gruppe C mit fünf Siegen, ebenso Georg Teschlade/Klaus Middelkamp die Gruppe D. Im Endspiel wurde es nach anfänglicher 6:0-Führung für die späteren Sieger zwischenzeitlich wieder sehr eng; am Ende sicherten sich Teschlade/Middelkamp mit 21:18 den Sieg. Sie erhielten eine Gin-Tasting, die zweiten Sieger ein Handtuch und einen Duschwand-Abzieher.

Das Bad & Konzept Doppel Match Tiebreak Turnier klang bei gemeinsamen Essen und Beisammensein – bei allen Teilnehmer war die 3G-Regelung Voraussetzung für die Teilnahme – gemütlich aus.