Herren 65 des TV Rhede werden Vizemeister in der 2. Verbandsliga

102
Das Herren-65-Team des TV Rhede (v.l.): Paul Paßerschröer, Rudi Schäpers, Werner Schaffeld, Helmut Wissing, Georg Büschgen, Karl Paßerschröer und Reinhold Hestert. (Foto: TV Rhede)

Die Herrenmannschaft 65/1 des TV Rhede spielte in diesem Jahr eine herausragende Saison: Nachdem sie in der vergangenen Saison den Meistertitel in der Bezirksliga errungen hatte, holte sie nun in der diesjährigen ersten Saison in der höheren 2. Verbandsliga den Vizemeistertitel. Mannschaftsführer Helmut Wissing hatte vor Beginn der diesjährigen Spiele als Ziel für die Saison den Klassenerhalt ausgegeben.

Wider Erwarten gewann die Mannschaft jedoch souverän vier von fünf Begegnungen. Lediglich die letzte, für einen erneuten Aufstieg entscheidende Begegnung gegen Post Düsseldorf, verlor sie allerdings mit 1: 5. Damit musste der TVR den Traum vom Durchmarsch in die 1. Verbandsliga begraben und den Gruppensieg an die Mannschaft von Düsseldorf abtreten.

Im ersten Medenspiel hatte der TV Rhede die Mannschaft vom TV Vennikel (Moers) überaus deutlich mit 6:0 geschlagen; die beiden nächsten Mannschaften TC Grunewald Duisburg und Eintracht Essen Fronhausen wurden jeweils mit 4:2 nach Hause geschickt. Und der RW Neuss Grimmlinghausen konnte schließlich deutlich mit 5:1 geschlagen werden.

Erfolgreichster Spieler in dieser Saison war, wie auch in den letzten Jahren, der an Nummer 1 in der Mannschaft spielende Werner Schaffeld, der auf insgesamt acht Siege bei nur zwei Niederlagen kam.