TV Rhede ehrte verdiente Mitarbeiter/innen

375

Ehrenamt muss öffentlich gewürdigt werden
Rhede 11.01.2020 (ga) Seit vielen Jahren ehrt der Turnverein Rhede zu Beginn eines Jahres verdiente Mitarbeiter/innen, die sich für die Abteilung oder für den Gesamtverein über einen längeren Zeitraum mit ihrer Arbeit Verdienste erworben haben.
In diesem Jahr bedankte sich der Rheder Turnverein bei Frauke Eiting und Ingrid Kolks (Handballabteilung) und Heinz Dieter Corsten (Tennisabteilung) für ihr ehrenamtliches Engagement.
In seiner Begrüßung ging Klaus Terhardt, 1. Vorsitzender des TVR, auf die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit im Sportverein ein und unterstrich einmal mehr, dass Sportvereine ohne diese nicht existieren könnten. Um so mehr sei die Vereinsführung auch verpflichtet, diese Arbeit öffentlich zu würdigen und den Mitarbeitern ihre Anerkennung auszudrücken. „Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder sind die eigentlichen Organe des Vereins, die das Funktionieren des Vereinslebens garantieren. Ihre Anerkennung soll aber gleichfalls auch andere Mitglieder motivieren, sich im Sportverein zu engagieren.“
Den Geehrten zollte Terhart im Namen des TV Rhede seine Anerkennung, sie alle hätten über mehr als ein Jahrzehnt ihre Schaffenskraft, Kreativität oder ihr Organisationstalent in den Dienst des TVR gestellt und damit das Bild des Turnvereins nach außen und innen geprägt.
So lobte Klaus Terhart das langjährige Engagement von Frauke Eiting als Übungsleiterin beim jüngsten Handballnachwuchs und ihren Einsatz bei der Bewältigung der Aufgaben im Hallenkioskbereich.
Er bedankte sich auch bei Ingrid Kolks (HCTV) für ihren langjährigen Einsatz in unterschiedlichsten Funktionen für den Handballsport, sei es als Übungsleiterin im Jugendbereich, als Leiterin des Hallenkioskes, als Mitglied im Ehrungsausschuss des Gesamtvereins und als Beisitzerin im Handballvorstand. Sie sei eine Kümmerin, eine Perle der Abteilung, die über ihren Verantwortungsbereich hinaus die Geschicke des HC TV mit beeinflusse und beeinflusst habe.
Terhardt hob dann besonders die Verdienste von Heinz Dieter Corsten (Leiter der Tennisabteilung) hervor. Er sei seit immerhin 19 Jahren ehrenamtlich im TV Rhede, vornehmlich in der Tennisabteilung, engagiert. Corsten habe mit seinem Vorstand als Abteilungsleiter die Tennisabteilung aus dem Mitgliedertief geführt, selbst Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Übungsleiter trainiert und sei stets ansprechbereit, wenn es um die Mitorganisation von Veranstaltungen gehe.
Für die Tennisabteilung habe er eine Reihe viel beachteter Tennisturniere auf der eigenen Anlage ins Leben gerufen und organisiert. Aber auch um den Gesamtverein habe sich Corsten verdient gemacht. So sei er Mitglied des Planungsausschusses zur Errichtung der Fitnesshalle gewesen, habe als Abteilungsleiter dem Gesamtvorstand des TV Rhede angehört und sei bis heute mit hohem zeitlichen Aufwand stets dabei, wenn es auf der Vereinsanlage um die Behebung von technischen Problemen geht.
Klaus Terhardt bekannte zum Abschluss vor den anwesenden Ehrengästen, dass das Ehrenamt unter anderem auch vom Dank und von der Anerkennung durch die Gemeinschaft lebe. Diesem Anspruch wollte der Turnverein mit dieser Auszeichnung gerecht werden und er überreichte den Geehrten Urkunden, einen Blumenstrauß sowie ein Präsent.