eine kleine Geschichtsstunde

1000

so begann es in Rhede mit dem Handball …

Den HC TV Rhede, die Handballabteilung des TV Rhede, gibt es seit 1972.
Er entstand aus einer Schüler AG um den Lehrer Lothar Köhler, die dann dem Turnverein Rhede beitrat.
Ermöglicht wurde die Gründung einer Handballabteilung durch die Eröffnung der Dreifachhalle am Schulzentrum im gleichen Jahr.

Das Foto stammt aus dem Jahre 1972, Der Trainer dieser Jungengruppe (Alter gemischt, keine Mannschaft – der TVR stellte zu dieser Zeit noch keine Mannschaft) war Werner Harnau.

Die auf dem Bild erkennbaren Personen
Vordere Reihe von links nach rechts:
Werner Harnau (Trainer); vordere Reihe „ Butze“ Helmut Weidemann, Belting, Peter Kolks, Bernfried Kolks, Norbert Hartmann, Georg Holtschlag, Franz Josef Belting, Berni Bösing, Benno Hovestädt

Hintere Reihe:
Rainer Haibach, Franz Josef Klein Heßling (verdeckt) Manfred Finke (verdeckt), Norbert Weidemann , Bölting, Alfons Niehaves, Georg Teschlade

Mit der Person Bernd Speich (er kam beruflich aus Niedersachsen nach Rhede) ist dann der weitere Ausbau der Abteilung verbunden. Bernd war Organisator, Motivator und Trainer, ein Allrounder also. Unter ihm entstand auch die Mädchen- und Frauenmannschaft.

Er gab der Handballsache Struktur, baute die Abteilung auf und verfocht ihre Interessen gegenüber dem Gesamtverein, was häufig zu heftigem Streit führte. Ihm zur Seite stand Egon Hartmann (Ötte), der die Spielorganisation durchführte und eine feste Größe im Männerhandball war. Dazu kam Manfred Gasterstädt, der sich um die Handballjugend kümmerte.

In den Achtziger Jahren (1985) stieg das Männerteam in die Landesliga auf.

In Rhede gab es mit dem SV Krechting, HC Rhede und dem TV Rhede drei Handballvereine, die in scharfer Konkurrenz untereinander standen.

Mitte der achtziger Jahre hatte Manfred Gasterstädt die Abteilungsleitung übernommen, die er bis heute inne hat. Unter ihm fand Klemens Paus den Zugang zum Übungsleiter. Der sollte dann bald die Geschicke der Handballjugend im Wesentlichen prägen. (Leider gab Klemens 2011 das Amt des Jugendleiters nach vielen Jahren auf).

Das HC im HC TV erinnert daran, dass in den 90iger Jahren der HC Rhede in den TV Rhede überging und mit ihm zu einer Einheit verschmolz.

Zuvor hatte sich bereits der SV Krechting von seinen Handballern getrennt. Die kamen zum Mutterschiff TVR zurück.

Markus Heine und Jupp Schapdick sind noch heute zwei wertvolle Kräfte im Abteilungsvorstand, die aus dem HCR kamen.

Der HC TV hat zur Zeit über 550 Mitglieder, davon sind mehr als 230 Kinder und Jugendliche. Mit insgesamt 22 Mannschaften nimmt er in dieser Saison an den Meisterschaftsspielen des Handballkreises Wesel teil, davon kommen allein 16 aus dem Jugendbereich. Leider vermochten wir es nicht, die hohe Qualität, die sich in den oberen Spielklassen ausdrückte, zu halten.

Lediglich die Handballerinnen spielen zur Zeit in der Verbandsliga. Im Jugendbereich und bei den Männern selbst spielen sämtliche Teams auf Kreis- bzw. Bezirksebene.