Jahreshauptversammlung 2019

89

TV Rhede verzeichnet neuen Mitglieder-Höchststand

Auf der Jahreshauptversammlung des TV Rhede ehrte der Verein Manfred Pzyrowski für 70-jährige Treue. Er leitete mehr als 25 Jahre die Turnabteilung und war von 1971 bis 1977 Vorsitzender des Gesamtvereines. Er war maßgeblich am Bau des Vereinsheimes und der Tennisplätze beteiligt. Als Ehrenmitglied bleibt er weiter mit dem Verein verbunden. Seit 50 Jahren ist Mathilde Hesselmann dem Verein treu. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Sofia Arnolds und Else Teriete geehrt.

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurden Klaus-Erich Roessing(2. Vorsitzender), Thomas Eckers(1. Geschäftsführer), Jan Roßdorf(Webmaster), Gesa Teschladeund Bernfried Bollmann (beide Beisitzer) und Bernd Himmelberg(Heimleiter) einstimmig in ihren Posten bestätigt. Zur neuen 2. Kassenprüferin wurde Else Teriete gewählt. Die Mitglieder des Ehrenrates wurden in ihrem Amt bestätigt. Der Posten des 2. Geschäftsführers ist weiter vakant.

In seinem Bericht wies 1. Vorsitzender Klaus Terhart auf die positive Entwicklung des Vereines hin. Terhart: „ Wir sind ein Verein, der noch viel attraktiver ist, als vor drei Jahren.“ In den letzten zwei Jahren verzeichnete der Verein eine deutliche Steigerung auf mehr als 1660 Mitglieder. Das ist der höchste Stand ohne Fußballabteilung. Durch den Bau der neuen Fitnesshalle mit Erweiterung des Angebotes wurden neue Mitglieder gewonnen. Auch andere Abteilungen erfuhren Mitgliederzuwachs. 

Die Kosten für die Errichtung der Halle, weiteren Investitionen und Reparaturen haben die Rücklagen in den letzten zwei Jahren erheblich reduziert. Für 2019 erwartet der Vorstand ein positives finanziellen Ergebnis.

Der TV Rhede setzt sich für eine weitere Dreifach-Sporthalle in Rhede im Rahmen des Neubaus der Overbergschule ein. „Vor allem im Handball besteht Hallennot. Auch die Badminton- und Volleyballabteilungen würden davon profitieren,“  sagte Terhart. „Wir sind im konstruktivem Gespräch mit der Stadt.“

Protokoll PDF