Heiß und heiß-umkämpft: Sieger der Rheder Tennis-Stadtmeisterschaft ermittelt

814

Ausrichter und Gastgeber TV Rhede und der Tennisclub Grün-Weiß Rhede ermittelten am Wochenende in fünf Disziplinen ihre Meister

Bei heißen Temperaturen und ebenso heiß umkämpften Matches ermittelten die beiden Rheder Tennisvereine TV Rhede und Tennisclub Grün-Weiß Rhede die Stadtmeister. In fünf Disziplinen wurden in den Finals am vergangenen Freitag und Samstag die Sieger ermittelt.

Los ging es am Freitag mit den Junioren U14 und dem Mixed. Die beiden GW-Jungen Ole Steverding und Friedrich Brügelmann lieferten sich ein starkes Duell, das Ole 6:2 und 6:3 für sich entschied. Auf Platz 3 landete Noah Belting vom TV Rhede. Ebenfalls am Freitagnachmittag wurde das Mixed ausgetragen. Hier trafen im Finale die vereinsübergreifenden Paarungen Stefanie Straatmann (TV)/Marcus Risthaus (GW) gegen Jennifer Middelkamp (TV)/Matthias Wißing (GW) aufeinander. Nach den ersten beiden Sätzen (7:6, 4:6) musste der Matchtiebreak entscheiden, der 10:6 für Straatmann/Risthaus ausging. Platz 3 sicherten sich Antje Dombrowe/Felix Schneider mit einem 6:4 und 6:3 gegen das Ehepaar Christina und Stefan Belting.

Am Samstag standen dann die Doppel-Disziplinen auf dem Programm. Ihren Titel im Damen-Doppel Offene Klasse – hier traten ausschließlich Paarungen des TV Rhede an – konnten Ines Anschlag/Jennifer Middelkamp verteidigen. Sie gewannen beide Finalspiele souverän: 6:1 und 6:1 gegen Christiane Schulten/Marina Teklote sowie 6:0 und 6:0 gegen Pia Bischop/Ilka Bischop. Die beiden geschlagenen Teams spielten um die Plätze; dabei hatten Schulten/Teklote mit 6:3 und 6:4 knapp die Nase vorn vor den Bischop-Schwestern.

Die ebenfalls rein vom TV Rhede besetzte Disziplin Herren Doppel U50 gewannen Erhan Onay/Max Möllmann gegen das Vater-Sohn-Gespann Stefan und Noah Belting mit 6:4, 6:4. Richtig spannend wurde es beim Herren Doppel Ü50: Alle Spiele, Halbfinale, Finale und Spiel um Platz 3, waren sehr hart umkämpft und dauerten in der Hitze lange. Am Ende musste im Finale zwischen Felix Schneider/Ralf Schwandt (GW) gegen Christian Tenbensel/Stefan Sauret (GW) auch der Matchtiebreak entscheiden. Wie so häufig in dieser besonderen Matchsituation waren kleine Fehler oder Unachtsamkeiten ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage – in diesem Fall zugunsten von Schneider/Schwandt mit 6:4, 0:6, 11:9. Ebenso eng ging es im Spiel um Platz 3 zu: Matthias Albrecht/Richard Bier (GW) gewannen mit 6:4, 4:6 und 10:8 gegen Stefan Höbing/Heinz-Dieter Corsten (TV).

Bei einer Siegerehrung mit einem Ehren-Pokal für Ole Steverding, den jüngsten Sieger der diesjährigen Rheder Tennis-Stadtmeisterschaften, klang der Abend gemütlich auf der Terrasse des Gastgebers TV Rhede aus. Alle Infos auch auf www.tv-rhede.de

Ergebnisse in der Übersicht:

Junioren U14: 1. Ole Steverding, 2. Friedrich Brügelmann, 3. Noah Belting

Mixed: 1. Stefanie Straatmann/Marcus Risthaus, 2. Jennifer Middelkamp/Matthias Wißing, 3. Antje Dombrowe/Felix Schneider

Damen-Doppel Offene Klasse: 1. Ines Anschlag/Jennifer Middelkamp, 2. Christiane Schulten/Marina Teklote, 3. Pia Bischop/Ilka Bischop

Herren Doppel Offene Klasse: 1. Erhan Onay/Max Möllmann, 2. Stefan Belting/ Noah Belting

Herren Doppel Ü50: 1. Felix Schneider/Ralf Schwandt, 2. Christian Tenbensel/Stefan Sauret, 3. Matthias Albrecht/Richard Bier

Bei heißen Temperaturen waren auf der Tennisanlage des TV Rhede die Finals der Stadtmeisterschaft ebenfalls heiß umkämpft. Im Bild Stefan Höbing vom Gastgeber TV Rhede im Spiel um Platz 3. (Foto: TV Rhede)

Shake Hands nach dem souveränen Sieg im Damen-Doppel (von rechts): Ines Anschlag und Jennifer Middelkamp gewannen die rein vom TV besetzte Disziplin gegen Pia und Ilka Bischop. (Foto: TV Rhede)