Hermann Schlütter erhält Sportabzeichen mit Zahl 65

464

174 Sportabzeichen verliehen

Am Sonntag, 12. November, wurden die Sportabzeichen der Saison 2023 im Pfarrheim „Zur Hl. Familie“ verliehen. Im Rahmen einer kleinen Feier überreichten die Ehrengäste Jürgen Bernsmann (Bürgermeister der Stadt Rhede), Maike Dickmann (stellv. Vorsitzende des Stadtsportverbandes), Melanie Elting (Geschäftsführerin des Stadtsportverbandes), Waldemar Zalewski (Sportreferent des Kreissportbundes Borken) und Klaus Terhart (1. Vorsitzender des TV Rhede) die Urkunden.

Das Sportabzeichen als lebensbegleitendes Sportangebot

Eine seltene und ganz besondere Ehrung erhielt Hermann Schlütter. Er erfüllte zum 65. Mal die Anforderungen für das Sportabzeichen. „Im Kreis Borken gibt es nur zwei Personen mit dieser Auszeichnung,“ würdigte Waldemar Zalewski seine Leistung, „und einer davon bist du.“

Hermann Schlütter mit Ehrengäste

Mit 17 Jahren erwarb Schlütter zum ersten Mal das Sportabzeichen, setzte nur ein Jahr aus und nahm nun mit 83 Jahren zum 65. Mal erfolgreich teil. Hermann Schlütter betreibt in seiner Freizeit zeitlebens Sport. Er ist der beste Beweis, dass das Sportabzeichen ein lebensbegleitendes Sportangebot und Beleg der Fitness sein kann.

122 der Absolvierenden konnten die Urkunden für das erfolgreich abgelegte Sportabzeichen in Gold entgegennehmen, 36 silbernes und 16 bronzene Sportabzeichen wurden verliehen.

Darunter waren 17 Familiensportabzeichen mit insgesamt 59 Teilnehmenden. Zehn Familien waren mit drei Personen, sechs Familien mit vier Personen und

Familie Michalke/Overkamp war mit fünf Personen vertreten.

Besondere Ehrung für wiederholtes Sportabzeichen erhielten

  • mit der Zahl 5: Meike Brokamp, Johanna Gries, Annette Rümping, Stefan Werner
  • mit der Zahl 10: Stefanie Hellmann, Bruno Hitpaß, Frank Kieborz, Christina Müller, Tiemo Schilling-Frenk, Marion Tenhonsel, Verena Tetiedt
  • mit der Zahl 15: Margret Tetiedt
  • mit der Zahl 20: Sylvia Daniels, Maria Kaling, Birgit Hüls-Terhart
  • mit der Zahl 25: Mechthild Möllmann

rechts: Sportabzeichen mit Zahl 20

Dank gebührt dem Team

Theo Höying, zusammen mit Gerda Böing-Messing verantwortlich für die Durchführung des Sportabzeichens, dankte dem Helfer- und Prüferteam und zeigte sich erfreut, dass sie einige Zugänge im Helfer- und Prüferteam haben.

Höying: „Dies ist umso erfreulicher, da wir in 2025 gut diese Unterstützung brauchen können, wenn der DOSB in Rhede Station machen sollte mit seinem Tourstopp in den einzelnen Bundesländern. Noch warten wir auf die positive Rückmeldung vom Landessportbund, nachdem Stadtsportverband, wie auch der Kreissportbund Grünes Licht für dieses Ganztages-Event gegeben haben.“