1. Damen – Zwischenbericht

757

Nach langer und intensiver Vorbereitung mit kleinen Hürden sehr gut in die Saison gestartet

In der Anfangsphase der Vorbereitung, als die Halle noch frei war haben wir zunächst, wie sonst nicht üblich, viel mit Ball gemacht. Aufgrund der Hallensperrung in den Sommerferien und kurz danach auch noch, konnten wir nur Testspiele auswärts austragen und haben zur Aufbau der Kondition einen Spinning-Kurs besucht. Die Testspiele sind recht unterschiedlich ausgefallen. Wobei es nicht auf das Ergebnis ankam, sondern eher die Abstimmung in der Mannschaft zu finden. Da der Kader mit Cilli Behrens, Kristin Wesenberg (beide Tor) und Annika Paus verstärkt werden konnte und zudem die A-Jugendlichen Marie Klein-Schmeink und Chris Ridder zum festen Stamm gehören. Die beiden hatten letzte Saison schon ausgeholfen und den Großteil der Spiele absolviert.

Der mit Spannung erwartete Saisonstart verlief erwartungsgemäß gut bis sehr gut! In den ersten beiden Spielen wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht. Im Heimspiel gegen TSV Bocholt 2 gab es einen nie gefährdeten 35:14 Sieg. Eine Woche später beim ersten Auswärtsspiel in Oberhausen beim TB Osterfeld gab es den zweiten Kantersieg mit 33:11. Im dritten Saisonspiel gegen SV Friedrichsfeld 2 kamen wir garnicht ins Spiel und glänzten lediglich zum Schluss mit unserer Kondition sowie mit unserem ausgeglichenen Kader. So konnte ein sicherer 22:16-Sieg eingefahren werden. Das bisher spannendste Spiel war vor der dreiwöchigen Pause beim Tus Lintfort 2. Hier liefen wir über die meiste Spielzeit einen Rückstand hinter her. Nur einmal erwischten eine gute Phase, wo wir 10:6 führten. Trotzdem stand es zur Halbzeit 10:12 gegen uns. Aber mit Kampf hielten wir uns im Spiel und konnten die einzige Führung in der letzten Spielminute erzielen und gewannen das Spiel mit 24:23! Nun müssen wir die Pause nutzen und noch an der Feinabstimmung arbeiten. Mit Vorfreude auf das Spitzenspiel gegen Eintracht Duisburg am 3.11