2. Herren bezwingt den Tabellenführer TV Schwafheim 2 eindeutig (23.02.2019)

203

Der Tabellenzweite HCTV Rhede 2 bezwingt den Tabellenführer TV Schwafheim 2 im Spitzenspiel der Kreisliga klar und deutlich mit 30:23 (17:10). Rhede ist damit weiterhin in dieser Saison in eigener Halle ohne Punktverlust und zeigte dabei im Vergleich zu den vorherigen Spielen ein stark verbessertes Tempospiel im Gegenstoß.

Von der ersten Minute an wurde deutlich, dass die gesamte Rheder Mannschaft heiß auf das Spiel war und unbedingt die Punkte zu Hause behalten wollte. Es entwickelte sich direkt ein intensives Spiel, in dem es bereits in der 4. Minute für einen Schlag ins Gesicht eine frühe rote Karte gegen Schwafheim gab. Nachdem die Partie bis zum 3:3 zunächst ausgeglichen war, übernahm Rhede mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Gegen den Ball zeigte die Mannschaft dabei eine super Abwehrleistung mit einem starken Rückzugsverhalten. Im Angriff wurde kein Ball verloren gegeben und immer wieder konnten abgefangene Bälle zu einfachen Tempogegenstoßtoren genutzt werden. In dieser starken Phase konnte Rhede sich über ein 8:4 auf 13:5 absetzen. Bis zur Halbzeit wurde die Spannung hoch und der Vorspung konstant gehalten, sodass es mit 17:10 in die Halbzeitpause ging.

Wie erwartet startete Schwafheim mit großem Ehrgeiz in die zweite Halbzeit in der Hoffnung nochmal herankommen zu können. Die starke Rheder Mannschaft behielt aber die Nerven und wehrte sich nach Kräften, sodass Schwafheim nur auf 4-Tore zum 19:15 und 21:17 herankommen konnte. Ab der 40. Minute riss Rhede wieder das Spiel an sich und konnte sich durch eine starke Vorstellung bis zur 51. Minute spielentscheidend auf 29:18 absetzen. In den letzten neun Spielminuten gelang den Rhedern nur ein Tor, wodurch Schafheim den Rückstand letztendlich auf 30:23 verkürzen konnte. Da Schwafheim das Hinspiel mit 8-Toren Differenz für sich entscheiden konnte, verpasste es die „2.“ damit den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Somit ist Rhede nach dem gewonnenen Spitzenspiel punkgleich mit Schwafheim, konnte jedoch die Tabellenführung vorerst noch nicht übernehmen.

Das Trainergespann war nach dem Spiel mit der Mannschaft hochzufrieden und lobte speziell das im Vergleich zu den letzten Spielen stark verbesserte Angriffsspiel, auf dem der Fokus der letzten Trainingseinheiten lag. Augenzwinkernd fügte Rhedes Trainer Christof Grunden noch hinzu: „Wir haben wieder mehrere Versuche benötigt das 30. Tor zu erzielen, vielleicht sollten wir die „Bier-Regel“ innerhalb der Mannschaft noch einmal überdenken.“

Nach der Karnevalspause steht am Samstag, den 09.03. um 18:15 für die „2.“ das nächste Heimspiel gegen den TUS Uedem an, der in der Vorwoche ebenfalls gegen den Spitzenreiter aus Schwafheim gewinnen konnte. Die Mannschaft hofft nach der phantastischen Unterstützung wieder auf eine volle Halle und tatkräftige Unterstützung der Fans.

Tor: Jonas Wehning, Mittelmann

Feld: van Wahsen, Kampshoff (2), Lechtenberg (2), Eckers, Betting (5), Klöckner (1), Lüttfrenk (1), Wegmann (6/1), Hünting (5), Michael Wendering, Bläker (3), Welling (5)