2. Herren – Punkteteilung in Uedem (03.11.2018 – TuS Uedem)

434

Im Auswärtsspiel beim TUS Uedem stand für die 2. Herren des HCTV Rhede nach 60 Minuten ein 26:26 (12:13) Unentschieden. Die Analyse der Trainer lautete: „Ein am Ende etwas glücklicher Punkt, der aber aufgrund der kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit nicht unverdient ist.“

In der ersten Halbzeit zeigte Rhede in der Abwehr und auch spielerisch im Angriff eine eher durchwachsene Leistung. In der Abwehr wurde zu passiv agiert, sodass Uedem immer wieder zu einfachen Toren über den Kreis und die Außenpositionen kam. Dennoch reichte es für eine knappe 12:13 Halbzeitführung.

Die in der Halbzeitpause angesprochenen Fehler konnten zu Beginn der zweiten Hälfte abgestellt werden, wodurch sich Rhede bis zur 33. Minute auf 3 Tore „absetze“. In der Folge wurden jedoch wieder zu einfache Gegentore zu- und gute Torchancen durch schlechte Abschlüsse ausgelassen. Somit schmolz der Vorsprung zunächst, bevor Uedem in der 40. Minute in Führung gehen und diese bis zur 43. Minute auf 4 Tore ausbauen konnte. Die Rheder Reserve ließ jedoch die Köpfe nicht hängen und kämpfte sich unter anderem durch gutes Überzahlspiel wieder heran. Die Mannschaft belohnte sich in der letzten Spielminute für die gute Moral selbst und erzielte durch Maurice Lefort den 26:26 Endstand. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die kämpferische Leistung und die Einstellung stimmen, spielerisch und in der Abwehr allerdings noch Luft nach oben ist.

Aufstellung:
Tor: Jonas Wehning, Mittelmann

Feld: Tim Wehning, Lefort (4/1), Lechtenberg (2), Eckers (1), Betting (3), Daniels, Middendorf, Huenting (4), Michael Wendering (1), Wegmann(9/3), Sebastian Wendering (2)