2. Herren: Sieg im Spitzenspiel gegen HSG Wesel 2 (1.12.2018)

220

Der HCTV Rhede 2 gewinnt das Spitzenspiel des 8. Spieltags gegen die HSG Wesel 2 mit 32:21 (14:12). Dabei spielte Wesel über weite Strecken der ersten Halbzeit auf Augenhöhe und musste erst in der zweiten Halbzeit abreißen lassen. Überragender Akteur auf Rheder Seite war Michael Wegmann, dem allein 15 Tore (davon 7 7-Meter) gelangen.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Partien zeigte sich Rhede von Beginn an hellwach und ging früh mit 3:0 in Führung. Wesel erwies sich allerdings als erwartet starker Gegner und konnte das Spiel über ein 3:3 bis zum 10:10 lange ausgeglichen gestalten. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnte Rhede wieder eine 2-Tore Führung zum 14:12 Halbzeitstand herausspielen.

Wie schon in der ersten Halbzeit erwischte Rhede auch nach der Pause den besseren Start und profitierte dabei von Zeitstrafen gegen Wesel. Aus einer gut organisierten Abwehr ergaben sich immer wieder Chancen zum schnellen Umschaltspiel, die konsequent genutzt wurden, sodass die Führung bis zur 40. Minute auf 21:13 ausbaut werden konnte. Wesel bäumte sich noch einmal gegen die Niederlage und kam vermehrt über die Außenposition zu Torerfolgen. Rhede blieb jedoch auch in dieser Phase sowohl ruhig als auch konzentriert und konnte den Vorsprung verteidigen. Damit war der Siegeswille bei Wesel gebrochen und Rhede konnte in den letzten Minuten der Partie die Führung auf den 32:21 Endstand nochmals hochschrauben.

Aufstellung:

Tor: Mittelmann
Feld: Tim Wehning, Lefort (2), van Wahsen, Kampshoff, Lechtenberg (1), Eckers (1), Betting (1), Klöckner, Daniels, Huenting (7),Grunden (5), Michael Wendering, Wegmann (15/7)