2. Herren: Souveräner Sieg gegen SV Schermbeck 3 (09.02.2018)

56

Die 2. Herren des HCTV Rhede siegt im Heimspiel gegen den SV Schermbeck 3 mit 32:19 (17:12). Die Mannschaft zeigt dabei eine gute Reaktion auf die deutliche Niederlage der Vorwoche beim Tabellendritten TV Voerde.

Von Beginn an spielte Rhede hochkonzentriert und ging schnell mit 3:0 in Führung. Schermbeck kam daraufhin besser ins Spiel, konnte aufgrund der starken Rheder Abwehrarbeit allerdings fast ausschließlich Tore aus dem Rückraum erzielen. Da auf Rheder Seite beim schnellen Umschaltspiel mehrfach die letzte Genauigkeit fehlte und der Ball leichtfertig weggeworfen wurde, gelang es nicht sich entscheidend abzusetzen. In der Folge trafen beide Mannschaften nahezu im Gleichschritt, sodass es mit 17:12 in die Halbzeitpause ging.

Die 2. Halbzeit begann genau wie die 1. Hälfte mit einer starken Phase der Rheder Reserve. Die Führung konnte dabei bis zur 35. Minute auf 21:12 ausgebaut werden, wodurch Schermbeck frühzeitig die Chance auf eine Aufholjagd genommen wurde.
Auch in der Folge zeigte Rhede sich konzentriert und konnte mit dem Tor zum 25:15 erstmals im Spiel eine 10-Tore Führung herausspielen. Zwischen der 43. und 51. Minute blieb die Partie torlos, da auf der einen Seite Jonas Wehning im Rheder Tor einige gute Paraden zeigte und auf der anderen Seite im Rheder Angriffsspiel die Zielstrebigkeit etwas nachließ.
In der Schlussphase konnte Rhede dann gegen einen nachlassenden Gegner die eigene konditionelle Überlegenheit ausspielen. Beim am Ende auch in der Höhe verdienten 32:19 Erfolg gelang es der 2. Herren des HCTV noch die 30 Tore Marke zu knacken und weniger als 20 Gegentore zuzulassen.

Das Rheder Trainergespann Christof Grunden und Hermann-Josef Nelskamp zeigten sich direkt nach dem Spiel mit der geschlossenen Mannschaftsleistung vor allem in der Abwehr sowie der guten Reaktion auf die enttäuschende Leistung der Vorwoche sehr zufrieden. Die geschlossene Leistungssteigerung wurde auch daran deutlich, dass sich diesmal alle Feldspieler in die Torschützen Liste eintragen konnten.

Tor: Jonas Wehning, Mittelmann

Feld: Tim Wehning (3), Bläker (4), Kampshoff (3), Lechtenberg (2), Betting (3), Klöckner (1), Daniels (1), Middendorf (1), Hünting (5/1), Michael Wendering (1), Wegmann (5/1), Welling (3)