Pokalverteidigung erfolgreich

727

Pokal bleibt in Rhede

Beim diesjährigen Handballturnier “Auto Becker Cup” konnten sich die Damen des HCTV Rhede mit drei Siegen in einem leistungshomogenen Feld erfolgreich durchsetzen.

Die teilnehmenden Mannschaften aus Rhede, Überruhr, Wermelskirchen und Boerklkand zeigten dabei sehenswerten Handballsport.

Der niederländische Gast aus Boerkland überzeugte durch eine starke Physis und gutes Tempospiel. „Wir waren froh, dass wir die Mannschaft aus Holland schon aus einer früheren Begegnung kannten, wir konnten die Mädels gut auf den Gegner einstellen, sodass am Ende ein Sieg (10:5) für uns zu Buche stand“, so das Trainergespann Merten/Lanze.
Die Rhedenser Damen zeigten sich in diesem Spiel sehr willensstark und überzeugten durch ein gutes Angriffsspiel.

Die Mannschaften aus Überruhr und Wermelskirchen, die auch in der Verbandsliga spielen, zeigten einen schönen Kombinationshandball und überzeugten durch eine aggressive und kompakte Abwehrarbeit. Während die Rhedenser Damen den Gegner aus Überruhr noch relativ ungefährdet mit 15:12 besiegen konnten, taten sie sich im letzten Spiel gegen Wermelskirchen schwer. Sie fanden zwar Wege durch die kompakte Abwehr, scheiterten aber ein ums andere Mal an der guten Torhüterin. „Hinzu kam, dass die Kräfte langsam nachließen und sich immer mehr technische Fehler einschlichen“, so das Trainergespann Merten/Lanze.

Die Damen zeigten sich aber auch in diesem Spiel nervenstark und mobilisierten noch einmal alle Kräfte, sodass ein Halbzeitrückstand (5:6) noch in einen glücklichen 10:9 Sieg umgewandelt werden konnte.

 

„Insgesamt sind wir mit der Spielweise unserer Mädels sehr zufrieden, denn die zahlreichen Trainingseinheiten in der Vorbereitungsphase tragen nun Früchte“, so das Trainergespann Merten/Lanze.

Schade nur, dass so wenige Zuschauer den Weg in die Halle am Schulzentrum gefunden haben.