Zehn Aufsteiger aus 47 Tennisspielern

69
Einige der Gruppen-Sieger der Hobbyliga der TV Rhede Tennisabteilung. Christian Hiebing und Carsten Semmler (in blauen Jacken von links) hatten die erstmals ausgetragene organisiert bzw. eigens eine Website gestaltet.

Tennisabteilung des TV Rhede trägt erstmals eine Hobbyliga aus / Aufsteiger in 135 Partien ermittelt

135 Partien, 47 Tennisspielerinnen und -spieler, sieben Gruppen, zehn Aufsteiger: Das sind die reinen Zahlen der erstmals ausgetragenen Hobbyliga der Tennisabteilung des TV Rhede. Heinz-Dieter Corsten, erster Vorsitzender der Tennisabteilung des TV Rhede, freut sich aber über viel mehr: „Die Hobbyliga hat das Vereinsleben ordentlich belebt. Gerade parallel zur Medensaison war es für viele Vereinsmitglieder eine gute Gelegenheit, Matchpraxis zu sammeln.“ In sieben Gruppen spielte Jeder gegen Jeden; die besten zwei Spieler stiegen in die nächst höhere Gruppe auf, die beiden letzten der Gruppe hingegen stiegen ab.

„Diesen Modus habe ich beim Squash kennengelernt und für unsere Tennisabteilung adapiert. So kommen viele Partien zustande, der Spielkalender mit zwei Wochen Zeit für jede Partie sorgt für die nötige Disziplin, um auch alle Matches zu absolvieren“, erläutert Christian Hiebing. Der Tennisspieler ist als 2. Sportwart im Vorstand des TV Rhede aktiv und resümiert: „Fast alle Spiele haben stattgefunden, die Matches waren durchweg fair und sehenswert. Alle 20 Spielerinnen und 27 Spieler wollen im nächsten Jahr wieder mitmachen; außerdem kommen neue hinzu.“

In der leistungsstärksten Gruppe A gewann Jens Overkämping mit vier Matchpunkten und 68 gewonnenen Spielen. Es folgten Mario Kamps (4/55) und Thomas Wolferink (4/50). Aufsteiger aus der Gruppe B in A sind Marc Rennefeld (6/74) und Stefan Belting (5/74). In der Gruppe C freuen sich Frederik Ebbert (5/56) und Frank Corsten (3/46) über den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse, ebenso wie in der Gruppe D Stefan Höbing (6/70) und Stefan Bläcker (5/71).

Bei den Frauen wurden in drei Gruppen die Gewinnerinnen bzw. Aufsteigerinnen ausgespielt. Die Gruppe A gewann Sonja Benning mit fünf gewonnenen Matches und 61 Spielen; es folgen Christa Kamin (4/49) und Sandra Päuser (3/47). Über die Aufstiege in die nächst höhere Klasse freuen sich in der Gruppe B Carolin Eiting (6/72) und Hildegard Bucks (5/63) und in der Gruppe C Laura Schröer (6/74) und Judith Klein-Uebbing (5/64).

Die Hobbyliga wurde mit allen Begegnungen auf einem eigens dafür erstellten Internetauftritt laufend dokumentiert. Die Site www.die-hobbyliga.de programmierte und pflegte Carsten Semmler, der ebenfalls in der TVR-Tennisabteilung spielt. So entwickelte sich die Tabelle Spielwoche für Spielwoche und jeder Mitspieler blieb über die Ergebnisse und Platzierungen auf dem Laufenden. Die Hobbyliga klang mit einem Turnier aus, bei dem die Gruppen-Sieger geehrt wurden.