HC TV Rhede präsentiert neuen Trainer für Bezirksliga-Frauenteam

322

Frank Meese löst das Trainerduo Anne Möllenbeck / Martina Essing ab

(hctv-pd) Die Saison ist gerade beendet, da kündigt der HC TV Rhede einen Personalwechsel im Frauenhandball an. Frank Meese (Dinslaken) soll an Juni das Trainerduo Möllenbeck/Essing bei der 2. Frauenmannschaft ablösen. Meese, 50 Jahre, verheiratet und Vater von 4 Kindern kommt aus Dinslaken und ist vom Beruf Integrationshelfer.  Hergestellt wurde der Kontakt durch Kerstin Grunden, die das Verbandsligateam des HC TV trainiert.

Meese ist scheinbar auf Frauenhandball spezialisiert. Er trainierte seit 15 Jahren unter anderem die Frauenteams von DJK Adler Bottrop und den TV Walsum Aldenrade und Hamborn 07. Er selbst spielte seit dem 8. Lebensjahr Handball u.a. bei Hamborn 90, Hamborn 07, Adler Bottrop, TV Walsum Aldenrade, HSG United Hamborn (ein Zusammenschluss der 3 Vereine: Hamborn 90, Tus Neumühl und SW Westende), war Torwart und beendete seine aktive Karriere im April diesen Jahres. Rhede kenne er aus seiner Zeit als Trainer bei der DJK Adler Bottrop, letztes Jahr sei er mit Adler Bottrop zum Benefizspiel in Rhede gewesen.

Frank Meese verfügt über eine B- Lizenz. Seine Handballphilosophie: Tempohandball ist moderner Handball. Wer aufhört sich weiter zu entwickeln, hört auf besser zu werden und gibt auf, denn auch im Alter kann man noch viel lernen und sich weiterentwickeln. Nach seiner Zielsetzung mit der HC TV Frauenreserve befragt, antwortete Meese: „Zielsetzung, naja sagen wir mal so,  damit tu ich mich etwas schwer. Ich bin ein Trainer, der das Bestmögliche mit einer Mannschaft erreichen will. Ich weiß aber auch, dass sowas seine Zeit braucht. Aber ich glaube auf Grund der Kadergröße und des Potenzial, was in der Mannschaft steckt, würde ich mich gern am Ende der Saison im oberen Tabellendrittel wiederfinden. Aber ich kann auch sagen, ich gehe in jedes Spiel um es zu gewinnen und wenn am Ende der Saison mehr dabei rum kommt, umso schöner.“ Ein großes Dankeschön an Anne Möllenbeck und Martina Essing, die das 2. Frauenteam in der letzten Saison trainiert und betreut haben.